So einfach können E-Mail-Archivlösungen anderer Hersteller nach Benno MailArchiv migriert werden

In vielen Kundengesprächen taucht immer wieder die Frage auf, ob eine Möglichkeit besteht, ein vorhandenes E-Mail-Archiv eines anderen Herstellers nach Benno MailArchiv zu migrieren. Dies ist natürlich möglich, oftmals sehr einfach und Dank der offenen und generischen Konzepte, die Benno MailArchiv auszeichnen, obendrein schnell umsetzbar.

Wie schnell oder einfach ein bestehendes Altsystem nach Benno MailArchiv migriert werden kann, hat letztendlich wenig mit Benno MailArchiv selber zu tun. Denn die alles entscheidende Frage ist, ob und wie die Mails aus dem Altsystem heraus zu exportieren oder extrahiert werden können!

Kurz zum Hintergrund: Benno MailArchiv liest alle zu archivierenden E-Mails grundsätzlich immer dateiweise aus dem Importspool-Verzeichnis „/srv/benno/inbox“. (Unsere Tools, wie bspw. benno-pop3, benno-smtp usw., speichern die durch sie erhaltenen E-Mails letztendlich auch „nur“ in dem Spoolverzeichnis /srv/benno/inbox ab, von wo Benno MailArchiv sie aufpickt und verarbeitet (= dauerhaft archiviert)).

Wenn aus einem Altsystem E-Mails so exportiert werden können, dass sie in der Form „eine E-Mail pro Datei“ nach /srv/benno/inbox exportiert werden, ist der Import in Benno MailArchiv unmittelbar und sofort möglich. Sollte das Altsystem bspw. einen Maildir-Baum oder ein mbox-File exportieren, ist der Migrationspfad ebenfalls sehr einfach: Maildir ist ein Directory mit lauter einzelnen Maildateien. Diese können einfach rekursiv in Benno’s inbox (/srv/benno/inbox) kopiert werden. mbox ist eine Datei, in der alle E-Mails sequentiell in einer Datei zusammengefügt sind. In diesem Fall muss die mbox-Datei nur in einzelne Dateien „entpackt“ (bzw. zerlegt) werden.
Sofern das abzulösende E-Mail-Archiv (bspw.) Outlook PST-Files exportieren kann, müssten die E-Mails unter Zuhilfenahme von entsprechenden Tools dort heraus extrahiert und dateiweise an Benno MailArchiv (/srv/benno/inbox) übergeben werden.

Je offener das zu migrierende Altsystem aufgebaut ist, um so einfacher und reibungsloser geht die Migration zu Benno MailArchiv! Benno MailArchiv ist ein vollständig auf Open Source, offenen Schnittstellen und offenen Standards (allgemein: generischen Konzepten) aufgebautes System. Mit Benno MailArchiv ist alles rundweg einfach und flexibel gestaltbar. Zu archivierende E-Mails (egal aus welcher Quelle) müssen einfach nur als EML-Datei in /srv/benno/inbox abgelegt werden. Ab dieser Stelle greift Benno MailArchiv und regelt alles weitere.

Falls jemals eine Migration von Benno MailArchiv in ein anderes System vollzogen werden sollte: Die offenen Schnittstellen und Formate von Benno MailArchiv sichern Ihre Freiheit und Ihre Flexibilität! Durch die Offenheit ist das Exportieren von E-Mails aus Benno MailArchiv sehr einfach. Grundsätzlich bleibt die volle Kontrolle über alle Daten beim Anwenderunternehmen. So ist es bspw. jederzeit möglich, ausnahmslos alle archivierten E-Mails nur mit den Mitteln des zu Grunde liegenden Betriebssystems sichtbar und lesbar zu machen. Mit Benno MailArchiv findet keinerlei Vendor Lock-In statt. Jegliche Art von Technologie- oder Herstellerabhängigkeit beim Einsatz von Benno MailArchiv ist definitiv ausgeschlossen.

bytemine präsentiert Benno MailArchiv auf dem Open IT Summit 2013 in Berlin

bytemine, Certified Benno MailArchiv Partner aus Oldenburg, präsentiert Benno MailArchiv 2.0 auf dem Open IT Summit 2013, Messegelände Berlin, Halle 6.3.

Der Open IT Summit wird von der Open Source Business Alliance (http://www.osb-alliance.de) veranstaltet und richtet sich an Entscheider, Unternehmer, Consultants und Anwender aus der Öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft und den Medien. Der Open IT Summit findet parallel zum LinuxTag auf dem Berliner Messegelände statt.

 

LWsystems gibt neue Produktgeneration Benno MailArchiv 2.0 frei

Neue Version bringt vollständige Multi-Mandantenunterstützung für den Hosting-Einsatz sowie neue WebApp für komfortable Nutzung und mobilen Zugriff auf archivierte E-Mails

Bad Iburg, 17. September 2012 – LWsystems stellt mit der Version 2.0 seiner open-source basierten Software „Benno MailArchiv“ die neueste Produktgeneration seiner Lösung für die revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail-Archivierung zur Verfügung. Benno MailArchiv 2.0 bietet eine verbesserte Cloud-Unterstützung, durchgängige Multi-Mandantenfähigkeit und eine stark verbesserte Benutzeroberfläche. Schnelle Ergebnisse stehen durch Fulltext retrieval und vielfältige Suchoptionen wie gewohnt zur Verfügung.

Gemeinsam mit dem Entwicklungspartner pro-ite GmbH wurde die Mandantenfähigkeit zur Integration und Nutzung in Cloud Services in die neue Version 2.0 implementiert. So können KMUs mit Tochter-/Schwesterfirmen mit dem neuen Release Mails zentral archivieren. Benno MailArchiv ist für alle gängigen SMTP- bzw. Mail- und Groupware-Server geeignet und kann bspw. einfach in die Open-Xchange Server-Edition und Open-Xchange Hosting Edition sowie in Zarafa Server integriert werden. Benno MailArchiv kann auf Hardware oder in Virtualisierungsumgebungen installiert und betrieben werden.

Die neue Benno MailArchiv WebApp erlaubt den mobilen und ortsunabhängigen Zugriff auf archivierte Inhalte, bspw. per Tablet Computer. Die integrierte SSL-Verschlüsselung sorgt dabei jederzeit für maximale Sicherheit beim Zugriff über das Internet. Anwender werden bei ihrer Arbeit durch die Möglichkeit, häufig genutzte Suchanfragen einfach abzuspeichern und bei Bedarf per Mausklick auszuführen, optimal unterstützt.

Gleichzeitig mit Freigabe der neuen Version 2.0 erscheint die „Benno MailArchiv Small Business Edition“ (SBE). Kleinere Endkunden, die ihre E-Mails klassisch im eigenen Hause archivieren wollen, steht für eine jährliche Subskriptionsgebühr von 80 EUR eine zeitlich unbegrenzte Nutzungslizenz für Benno MailArchiv für 5 Mailboxen zur Verfügung. Die SBE ist im Gegensatz zur Standard Edition auf einen Mandanten und einen Archivcontainer beschränkt. Ein Wechsel auf die Standard Edition ist jederzeit möglich.

Benno MailArchiv ist eine robuste und einfach implementierbare Lösung für die E-Mail-Archivierung. Direkt nach der Installation steht die Lösung mit allen Funktionen lauffertig zur Verfügung. Die neue Produktgeneration ist die Weiter- und teilweise Neuentwicklung der langjährigen Version 1.x. Sie zielt insbesondere auf den Hosting-Markt und Cloud Computing Anbieter, die ihren Kunden flexible und kostengünstige Add-ons zu SaaS-Angeboten offerieren wollen.

Die Entwicklung der neuen Produktgeneration hat LWsystems zusammen mit dem oberbayerischen Technologiepartner pro-ite GmbH abgeschlossen. Beide Unternehmen sind langjährige Open-Xchange Partner und Hosting-Anbieter. Diese Erfahrungen und das ergänzende Know how kommt der neuen Benno MailArchiv Generation zugute.

Benno MailArchiv ist für alle gängigen SMTP- bzw. Mail- und Groupwareserver geeignet. Die kombinierte zentrale und dezentrale Administration, Übernahme von Beständen und offene Schnittstellen sind weitere Gründe, die Version Benno MailArchiv 2.0 einzusetzen.

LWsystems aus Bad Iburg in der Nähe von Osnabrück hat sich neben der Lösung zur Mailarchivierung auch mit seinem jährlich stattfindenden Haus-Event „Linux Solution Day“ einen Namen in der Open Source- und Linux-Welt gemacht. Die pro-ite GmbH aus Oberbayern realisiert neben Netzwerkkonzepten auch Open-Xchange als Cloud-Lösung und web-basierte Open-Xchange Administrationstools. Beide Unternehmen setzen seit vielen Jahren auf die Vorteile von Open Source Software und Linux, und bedienen Kunden im Bereich KMU und Industrie.

 

Über LWsystems:

Die LWsystems GmbH & Co. KG ist Hersteller der Open Source E-Mail-Archivierungslösung Benno MailArchiv. Desweiteren arbeitet LWsystems als Beratungs- und Systemhaus mit besonderer Kompetenz in der schlüsselfertigen Realisierung linux- und open source-basierter IT-Infrastrukturlösungen. Besonderes Know besitzt LWsystems in den Bereichen Mail- und Groupware, Hochverfügbarkeitslösungen sowie Terminalservices, Desktop Virtualisierung und Remote Desktop Access. LWsystems ist langjähriger Partner führender Open Source Hersteller wie bspw. Open-Xchange, Zarafa und Univention und blickt auf langjährige Erfahrungen im Bereich Mail- und Groupwarelösungen zurück. Desweiteren verbindet LWsystems sehr enge Partnerschaften mit weiteren Herstellern von open source-basierten Lösungen, bspw. SEP.

Über pro-ite:

Die in Oberbayern ansässige pro-ite GmbH betreut ihre Kunden als Dienstleister und Hoster mit umfassender Linux- und Projekterfahrung im deutschsprachigen Europa und den USA. Dazu gehören auch die Betreuung heterogener Netzwerke beim Kunden, Netzwerksicherheit-, Backup und Migrationskonzepte. Die führende Open-Source-Groupware-Lösung Open-Xchange wird von pro-ite seit vielen Jahren erfolgreich als virtualisierte Serverlösung und SaaS-Lösung mit einer Vielzahl von Erweiterungen angeboten. Persönlicher Support und Service runden die Angebote ab.

Benno MailArchiv on Tour

Es wird ein „heißer Herbst“: Wir präsentieren Benno MailArchiv in diesem Jahr auf einigen Veranstaltungen mit Themenschwerpunkten wie Open Source und Compliance. Konkret präsentieren und stellen aus:

  • Symposium „Email Archivierung – Eine gesetzliche Notwendigkeit! Die Anforderungen und deren Lösungen“, 29.11.2010, Stuttgart (Link zur Eventseite)

Alle Veranstaltungen mit Hinweisen und Details finden Sie auch auf unserer Event-Seite!

Aktuelle Infos, Hintergründe und Fakten zu revisionssicherer und gesetzeskonformer E-Mail-Archivierung jetzt im Benno-Blog

Ab heute steht das Benno MailArchiv Blog für Sie online zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen hier in loser Folge Neuigkeiten, Informationen, Fakten und Hintergründe zum Themenbereich der gesetzeskonformen E-Mail-Archivierung im Allgemeinen und Benno MailArchiv, der linux-basierten Open Source E-Mail-Archivierungs-Lösung, im Speziellen.

Haben Sie Anregungen oder Ideen? Dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Unsere RSS Feeds

rss-Feed-Symbol rss-Feed-Symbol