So einfach können E-Mail-Archivlösungen anderer Hersteller nach Benno MailArchiv migriert werden

In vielen Kundengesprächen taucht immer wieder die Frage auf, ob eine Möglichkeit besteht, ein vorhandenes E-Mail-Archiv eines anderen Herstellers nach Benno MailArchiv zu migrieren. Dies ist natürlich möglich, oftmals sehr einfach und Dank der offenen und generischen Konzepte, die Benno MailArchiv auszeichnen, obendrein schnell umsetzbar.

Wie schnell oder einfach ein bestehendes Altsystem nach Benno MailArchiv migriert werden kann, hat letztendlich wenig mit Benno MailArchiv selber zu tun. Denn die alles entscheidende Frage ist, ob und wie die Mails aus dem Altsystem heraus zu exportieren oder extrahiert werden können!

Kurz zum Hintergrund: Benno MailArchiv liest alle zu archivierenden E-Mails grundsätzlich immer dateiweise aus dem Importspool-Verzeichnis „/srv/benno/inbox“. (Unsere Tools, wie bspw. benno-pop3, benno-smtp usw., speichern die durch sie erhaltenen E-Mails letztendlich auch „nur“ in dem Spoolverzeichnis /srv/benno/inbox ab, von wo Benno MailArchiv sie aufpickt und verarbeitet (= dauerhaft archiviert)).

Wenn aus einem Altsystem E-Mails so exportiert werden können, dass sie in der Form „eine E-Mail pro Datei“ nach /srv/benno/inbox exportiert werden, ist der Import in Benno MailArchiv unmittelbar und sofort möglich. Sollte das Altsystem bspw. einen Maildir-Baum oder ein mbox-File exportieren, ist der Migrationspfad ebenfalls sehr einfach: Maildir ist ein Directory mit lauter einzelnen Maildateien. Diese können einfach rekursiv in Benno’s inbox (/srv/benno/inbox) kopiert werden. mbox ist eine Datei, in der alle E-Mails sequentiell in einer Datei zusammengefügt sind. In diesem Fall muss die mbox-Datei nur in einzelne Dateien „entpackt“ (bzw. zerlegt) werden.
Sofern das abzulösende E-Mail-Archiv (bspw.) Outlook PST-Files exportieren kann, müssten die E-Mails unter Zuhilfenahme von entsprechenden Tools dort heraus extrahiert und dateiweise an Benno MailArchiv (/srv/benno/inbox) übergeben werden.

Je offener das zu migrierende Altsystem aufgebaut ist, um so einfacher und reibungsloser geht die Migration zu Benno MailArchiv! Benno MailArchiv ist ein vollständig auf Open Source, offenen Schnittstellen und offenen Standards (allgemein: generischen Konzepten) aufgebautes System. Mit Benno MailArchiv ist alles rundweg einfach und flexibel gestaltbar. Zu archivierende E-Mails (egal aus welcher Quelle) müssen einfach nur als EML-Datei in /srv/benno/inbox abgelegt werden. Ab dieser Stelle greift Benno MailArchiv und regelt alles weitere.

Falls jemals eine Migration von Benno MailArchiv in ein anderes System vollzogen werden sollte: Die offenen Schnittstellen und Formate von Benno MailArchiv sichern Ihre Freiheit und Ihre Flexibilität! Durch die Offenheit ist das Exportieren von E-Mails aus Benno MailArchiv sehr einfach. Grundsätzlich bleibt die volle Kontrolle über alle Daten beim Anwenderunternehmen. So ist es bspw. jederzeit möglich, ausnahmslos alle archivierten E-Mails nur mit den Mitteln des zu Grunde liegenden Betriebssystems sichtbar und lesbar zu machen. Mit Benno MailArchiv findet keinerlei Vendor Lock-In statt. Jegliche Art von Technologie- oder Herstellerabhängigkeit beim Einsatz von Benno MailArchiv ist definitiv ausgeschlossen.

So wechseln Sie schnell und einfach von Benno MailArchiv 1.x auf die neue Version 2

Wären doch alle Dinge so einfach, wie der Wechsel von Benno MailArchiv 1.x auf die neue Version 2! Wir setzen bei Benno MailArchiv von Beginn an konsequent auf Open Source und Offenheit. Und das zahlt sich jetzt für Sie aus! Denn der Wechsel von Benno MailArchiv 1.x zur Version 2 gestaltet sich durch die Offenheit und Flexibilität von Benno MailArchiv ausgesprochen einfach, robust und zuverlässig.

Da sich die Struktur der E-Mailablage sowie die des Suchindex bei Benno MailArchiv 2 gegenüber der ersten Generation etwas verändert haben, müssen alle E-Mails einmal in einem einfachen und vollautomatisierbaren Schritt in das neue Archiv übernommen werden. Dadurch werden sie in der Archivablage im neuen Schema abgelegt und ganz nebenbei auch neu volltext-indexiert.

Für Eilige: Das Skript für die vollautomatische Migration kann direkt hier heruntergeladen werden!

Für etwas weniger Eilige: In unserer Kurz-Anleitung „Übernahme von archivierten E-Mails aus Benno MailArchiv 1.x zu Benno MailArchiv Version 2“ ist nicht nur das prinzipielle Verfahren dieser Übernahme erläutert, sondern auch das oben erwähnte einfache Migrations-Skript zu finden, mit dem das gesamte Archiv von Benno MailArchiv 1.x einfach und sicher in die Version 2 übernommen werden kann.

generic viagra

Das sind die wesentlichen Neuerungen von Benno MailArchiv 2.0

Benno MailArchiv 2.0 ist die Weiter- und teilweise Neuentwicklung der langjährigen Produktgeneration 1.x und weist neben zahlreichen Detailverbesserungen einige Neuerungen auf:

  • Benno MailArchiv WebApp – die neue grafische Benutzeroberfläche
  • beliebig sortierbare Suchergebnisse
  • vollständige Multi-Mandantenfähigkeit
  • Aufteilung der Archive nach Mandanten und Unterteilung in logische Abschnitte sowie weitergehende Aufteilung der Archive in Zeitabschnitte usw.
  • bessere Skalierungsoptionen
  • genauere Indexierung von E-Mail-Attachements (die Anzahl der nicht- oder nur problembehaftet indexierbaren Attachements sinkt vom bisherigen einstelligen Prozentbereich auf ca. 1 Promille (!) der Anzahl archivierter E-Mails bei der neuen Produktgeneration Benno MailArchiv 2.0)
  • flexiblerer Mailimport in das Archiv
  • volle Hosting- bzw. Cloud-Fähigkeit für das SaaS-Business
  • Webservice API mit JSON Unterstützung
  • modularerer Aufbau des Sourcecodes

FAST LTA zertifiziert E- Mail Archivlösung von Softwarepartner LWsystems und garantiert Sicherheit bei der Langzeitspeicherung

Der Münchner Spezialist für digitale Langzeitspeicherung, FAST LTA hat die Open Source E-Mail Archivierungslösung Benno MailArchiv für den Einsatz  mit seiner energiesparenden Langzeitarchivierungslösung Silent Cubes zertifiziert. LWsystems setzt zusammen mit FAST LTA damit neue Maßstäbe bei der rechtskonformen Archivierung von E-Mails.
Gemeinsame Kunden können mit dieser Hardware-Software-Kombination, große Mengen an geschäftskritischen E-Mails und Permanentdaten mit maximaler Sicherheit für Zeiträume von bis zu dreißig Jahren archivieren. Silent Cubes sind hochskalierbare und kostengünstige Speicherwürfel, die modular und vierfach redundanten für die hochsichere Langzeitdatenspeicherung aufgebaut sind. Silent Cubes erfreuen sich branchenübergreifend wachsender Nachfrage.

Technische Details der Silent Cubes: http://www.silentcubes.de

Gemeinsame Pressemitteilung von FAST LTA und LWsystems

Unsere RSS Feeds

rss-Feed-Symbol rss-Feed-Symbol